Prävention im Fokus

Wie arbeitsbedingte Erkrankungen und Berufskrankheiten frühzeitig erkannt sowie verhütet werden können und wie der betriebliche Gesundheitsschutz weiterentwickelt werden kann, darüber diskutieren Arbeitsmediziner vom 23. bis 26. Oktober im Konzerthaus Freiburg. Mehr als 800 Teilnehmer werden in zwei Wochen zum Deutschen Betriebsärzte-Kongress erwartet, zu dem der Berufsverband der Arbeitsmediziner – der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e. V. – einlädt.

Karlsruhe, 09.10.2019 – Ziel der arbeitsmedizinischen Vorsorge und anderer arbeitsmedizinischer Untersuchungen, die der Betriebs- oder Werksarzt durchführt, ist in erster Linie die Prävention. Seinen Beitrag zum Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit leistet der Betriebsarzt zum einen durch Screening-Untersuchungen, beispielsweise durch Check-ups zur Aufdeckung kardiovaskulärer Risikofaktoren oder die Früherkennung von Krebserkrankungen. Zum anderen durch Untersuchungen, bei denen zum Schutz der Beschäftigten die Eignung für bestimmte Tätigkeiten erfasst werden soll. Seine Untersuchungsergebnisse vermittelt der Betriebsarzt idealerweise so an seinen Patienten, dass der Mitarbeiter selbst zu einem präventiven Verhalten motiviert wird. Darüber hinaus sollen sich aus der arbeitsmedizinischen Vorsorge auch Anstöße für die Verhältnisprävention durch den Arbeitgeber ergeben.

 

Wie diese Verhaltens- und Verhältnisprävention und das Zusammenspiel zwischen Betriebsarzt, Mitarbeiter und Arbeitgeber gelingen kann, darüber referieren 40 Referenten beim Deutschen Betriebsärzte-Kongress. Das dreitägige wissenschaftliche Fachprogramm beleuchtet kritisch die Umsetzung des Präventionsgesetzes und ordnet die Auswirkungen der Novellierung der DGUV Vorschrift 2 für Betriebsärzte ein. Außerdem befassen wir uns mit den Dauerbrennern Arbeit 4.0, Telemedizin und psychische Gesundheit. Das Fachprogramm im Plenum wird durch Seminarangebote, arbeitsmedizinische Exkursionen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm ergänzt.

 

Unterstützt wird der Kongress durch die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), die Deutsche Krebshilfe sowie die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG). In der begleitenden Industrieausstellung mit über 60 Ausstellern können sich die Kongressteilnehmer über aktuelle Entwicklungen auf dem Markt für Arbeitsmediziner und arbeitsmedizinisches Assistenzpersonal informieren.

 

 

 

Der Deutsche Betriebsärzte-Kongress 2019

Der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e. V. ist der Berufsverband Deutscher Arbeitsmediziner und vertritt seit 70 Jahren die Interessen seiner mehr als 3.300 ärztlichen Mitglieder. Der Deutsche Betriebsärzte-Kongress stellt traditionell das jährliche Highlight der Verbandstätigkeit dar. Mehrere hundert Betriebs- und Werksärzte aus dem gesamten Bundesgebiet werden zu den fachmedizinischen und berufspolitischen Themen in Form von Vorträgen, Foren und Seminaren diskutieren. Eine Fachausstellung lädt die Teilnehmenden zum Verweilen ein. Schirmherr der Veranstaltung ist der Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil.

Pressekontakt

Dr. med. Anette Wahl-Wachendorf

Dr. med. Anette Wahl-Wachendorf

Tel: +49 30 85781521

anette.wahl-wachendorf@vdbw.de