Alles nur Theater? – Begehung des Theaters Lübeck beim Betriebsärzte-Kongress 2018

Das Seminar „Betriebsarzt für Bühnen und Orchester“ fand im letzten Jahr als geführte arbeitsmedizinische Begehung des Theaters Lübeck statt. Der Theaterpädagoge Knut Winkmann geleitete die 23 TeilnehmerInnen zunächst in besondere „regions of interest“, teils auch entlegene Winkel des Dreispartenhauses. Dabei gab er spannende Erläuterungen zu Geschichte, Struktur und Arbeitsleben dieses Theaters.

Ausführlichere Aufenthalte gab es in den Bereichen Maske, Werkstätten, Malerei, Schnürboden, Probebühne und Orchestergraben. Hier konnten konkrete Fragen mit den anwesenden Abteilungsleitungen und Beschäftigten besprochen werden.

Im Anschluss fand eine Gesprächsrunde statt, in der Herr Winkmann als Vertreter des Theaters, Dr. Schmied (Betriebsarzt Stadt Lübeck), eine Fachkraft für Arbeitssicherheit und Frau Wortmann (angestellte Schauspielerin) den Teilnehmerinnen Rede und Antwort standen. In offener und entspannter Atmosphäre wurden gesundheits- und sicherheitsrelevante Probleme und Fragen diskutiert. Es zeigte sich schnell, dass vergleichbare Häuser mit vergleichbaren Schwierigkeiten zu kämpfen haben und ein Austausch hierüber für alle Beteiligten eine Bereicherung ist. Dabei kamen typische Themen aus dem betriebsärztlichen Alltag zur Sprache: Schallschutz, Gefahrstoffe, Bewegungsapparat, psychische Belastungen, Mutterschutz, betriebliche Gesundheitsförderung sowie die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers und der Beschäftigten. Einblicke in den Berufsalltag einer Schauspielerin wurden lebendig vermittelt und brachten wohl für viele Teilnehmer überraschende Erkenntnisse. Die Veranstaltung war für alle Anwesenden eine bewegende Erfahrung mit Informationsgewinn, fachlichem Austausch und einem vergnüglichen „Theatererlebnis“.

Ein weiterer Schritt zur Verbesserung der arbeitsmedizinischen Betreuung von Bühnenbetrieben!