114 Treffer:
Arbeitsmedizinische Akademien  
Arbeitsmedizinische Akademien Baden-Württemberg Sozial- und Arbeitsmedizinische Akademie Baden-Württermberg e.V. In Verbindung mit der Universität Ulm Geschäftsstelle Ulm: (Zuständig für die arbeitsmedizinischen Fort- und Weiterbildungskurse) Oberer Eselsberg 45 89081 Ulm Tel.: +49 (0) 731 5404 4 Fax: +49 (0) 731 552642 E-Mail: ulm@samanet.de Geschäftsstelle Stuttgart: Adalbert-Stifter-Straße 105 70437 Stuttgart Tel.: +49 (0) 711 8488840 Fax: +49 (0) 711 84888420 E-Mail: stuttgart@samanet.de Zum Fortbildungsangebot Bayern Bayerische Akademie für Arbeits-, Sozial und Umweltmedizin Pfarrstraße 1-3 80538 München Tel.: +49 (0) 9131 6808-4209 bzw. -4294 Fax: +49 (0) 9131 6808-4338 Email: brigitte.smejkal@lgl.bayern.de Zum Fortbildungsangebot Berlin Akademie für Arbeitsmedizin und Gesundheitsschutz in der Ärztekammer Berlin Friedrichstr. 16 10969 Berlin Tel.: +49 (0) 30 408061215 Fax. : +49 (0) 30 40806551399 E-Mail : fb-aag@aekb.de Zum Fortbildungsangebot Hamburg Fortbildungsakademie der Ärztekammer Hamburg Frau Christine Harff Ebene 13 Weidestr. 122 b 22083 Hamburg Tel.:  +49 (0)40 202299-302 E-Mail: akademie@aekhh.de Zum Fortbildungsangebot Hessen Akademie für Ärztliche Fortbildung und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen Carl-Oelemann-Weg 5 D-61231 Bad Nauheim Tel.: +49 (0) 6032 / 78 22 81 Fax: +49 (0) 6032 / 78 22 20 E-Mail: akademie@laekh.de Zum Fortbildungsangebot Nordrhein Nordrheinische Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung Tersteegenstraße 31 40474 Düsseldorf Tel.: +49 (0) 211 4302301 Fax: +49 (0) 211 4302390 E-Mail: akademie@aekno.de Zum Fortbildungsangebot Rheinland-Pfalz Akademie für Ärztliche Fortbildung in Rheinland-Pfalz Deutschhausplatz 3 55116 Mainz Tel.: 06131 284380 Fax: 06131 2843810 E-Mail: info@arztkolleg.de Zum Fortbildungsangebot Sachsen Sächsische Landesärztekammer Akademie für ärztliche Weiter- und Fortbildung Sektion Arbeitsmedizin und Umweltmedizin Leiter: Prof. Dr. med. Andreas Seidler MPH Institut und Poliklinik für Arbeits- und Sozialmedizin der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden Postanschrift: Fetscherstraße 74 01307 Dresden Besucheranschrift: Löscherstraße 18 01309 Dresden Tel.: +49 (0) 351 3177441 Fax: +49 (0) 351 3177459 E-Mail: arbsozph@​mailbox.tu-dresden.de Zum Fortbildungsangebot Weiterbildungsbefugte in Sachsen Westfalen-Lippe Akademie für ärztliche Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe Postfach 4067 48022 Münster Tel.: +49 (0) 251 / 92 92 20 2 E-Mail: akademie@aekwl.de Zum Fortbildungsangebot  
Foren und Arbeitsgruppen  
Hier stellen wir Ihnen unsere Foren und Arbeitsgruppen vor Laut § 14 der aktuell gültigen Satzung kann der Verband die Foren „Selbstständige Ärzte“, „angestellte Ärzte in werksärztlichen Diensten“ und „angestellte Ärzte in überbetrieblichen Diensten“ bilden. Die Sprecher der Foren oder ihre Stellvertreter sind Mitglieder des Beirates. Darüber hinaus können Verbandsmitglieder innerhalb des Verbandes Arbeitsgruppen bilden (§ 15 Arbeitsgruppen), die spezielle Themen bearbeiten und fördern. Eine Arbeitsgruppe ist dann eine Einrichtung des Verbandes, wenn sie als solche unter Beschreibung ihrer Ziele beim Präsidium angemeldet und von diesem bestätigt ist. Arbeitsgruppen arbeiten befristet. Spätestens nach jeweils vier Jahren ist ein Präsidiumsbeschluss über die Fortführung der Arbeitsgruppe erforderlich.  
AG Geschichte der Arbeitsmedizin  
Themen, die uns bewegen Gesundheitsschutz im Kaiserreich Rolle der Betriebsärztinnen und -ärzte während der NS-Zeit Auswirkungen der Wiedervereinigung auf die vorhandenen Strukturen im Bereich Arbeitsschutz/Arbeitsmedizin Geschichte des VDBW Interviews mit zum Teil verstorbenen Arbeitsmedizinern wurden durch das Institut für Arbeitsmedizin Tübingen durchgeführt. Die AG könnte die Einrichtung eines „Archivs zur mündlichen Geschichte“ im Sinne einer Quellensicherung vorantreiben Rolle der Gewerkschaften im Arbeits- und Gesundheitsschutz Verhältnis der Berufsgenossenschaften zu Betriebsärztinnen und -ärzten Entwicklung des BK-Rechtes Ärztekammern und arbeitsmedizinische Weiterbildung (z.B. kleine Fachkunde) Bedeutungswandel der Vorsorge"untersuchung" Die Geschichte im Fokus Sicher haben Sie bemerkt, dass sich der VDBW in den vergangenen Jahren der neueren Geschichte der Arbeitsmedizin zuwendet. Dr. Pierre Pfütsch vom Institut für Geschichte der Medizin der Robert-Bosch Stiftung in Stuttgart referierte beim Deutschen Betriebsärzte-Kongress 2016 über die Entwicklung des Konzeptes der „Betriebszentrierten Gesundheitsführung“ Mitte der 1930er Jahre im nationalsozialistischen Deutschland. Prof. Dr. Gine Elsner aus Frankfurt stellte 2017 ihre Recherchen zur Versorgung von Zwangsarbeitern und KZ-Häftlingen durch Betriebsärzte zur Verfügung. Zum Thema politisierte Medizin in der DDR und zum Verhältnis Betriebsgesundheit/Arbeitsmedizin berichtete Prof. Dr. Florian Steger vom Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Universität Ulm 2018 und löste kontroverse Diskussionen aus. Und im Jahr 2019 sprach Dr. Bodo Marschall über die Geschichte des Arbeitssicherheitsgesetzes unter dem Titel „Wieviel Fremdbestimmung erträgt die Arbeitsmedizin?“ und Prof. Dr. Fritz Dross vom Institut für Geschichte und Ethik der Medizin in Erlangen-Nürnberg referierte aus seinem Forschungsgebiet „Vom Wert des Menschen und seiner Arbeit. Leistungsmedizin im 19. und 20. Jahrhundert“.  
Coronavirus: Informationen und Quellen in der Übersicht  
In den Unternehmen tauchen zunehmend Fragen zum neuartigen Coronavirus (2019-nCo) auf. Mittlerweile hat das Virus Deutschland erreicht, mehrere Fälle wurden in Bayern bestätigt. Wir stellen für Sie die wichtigsten Informationen und Quellen zusammen.  
Informationen zum Masernschutzgesetz  
Am 1. März 2020 tritt das Masernschutzgesetz in Kraft. Es gilt auch für das Personal in Betriebsarztpraxen. Alle, die am 1. März 2020 bereits in den betroffenen Einrichtungen betreut werden oder tätig sind, müssen den Nachweis bis zum 31. Juli 2021 vorlegen.  
Anmeldung VDBW Regionalkonferenz in Düsseldorf  
Anmeldung zur VDBW Regionalkonferenz in Düsseldorf  
Anmeldung VDBW Regionalkonferenz in Manching  
Anmeldung zur VDBW Regionalkonferenz in Manching  
AG Ärzte in Energieversorgungsunternehmen  
Arbeitsgruppe "Ärzte in Energieversorgungsunternehmen" Die Arbeitsgruppe „Ärzte in Energieversorgungsunternehmen“ wurde beim Deutschen Betriebsärzte-Kongress 2015 in Aachen geründet. Das Spektrum der Energie- und Wasserversorgung reicht von den global tätigen großen Energieversorgern bis zu kommunalen Stadtwerken. Die Themenfelder Atomkraftausstieg, Energiewende, Minderung der Treibhausgase, erneuerbare Energie und Trinkwasserversorgung beschäftigen Politik und Öffentlichkeit. Viele Betriebsärztinnen und Betriebsärzte betreuen Beschäftigte in diesem Sektor. Arbeitsmedizinische Fragestellungen reichen dabei von der Asbestnachsorge über den Strahlenschutz bis zur Offshore-Medizin. Wir laden interessierte VDBW-Mitglieder ein, sich an der Arbeitsgruppe zu beteiligen. Bitte senden Sie unseren Kontaktdatenbogen zurück an die Geschäftsstelle. Sie erhalten dann weitere Informationen über die Arbeit der Arbeitsgruppe.  
Impressum  
VDBW e.V. Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e. V. Berufsverband deutscher Arbeitsmediziner Geschäftsstelle Friedrich-Eberle-Straße 4 a 76227 Karlsruhe Telefon +49 721 933818-0 Telefax +49 721 933818-8 www.vdbw.de info@vdbw.de Vereinsregister Nr. 80134; Amtsgericht Darmstadt Steuernr. 34002 / 61315 Präsidium: Dr. med. Wolfgang Panter (Präsident) Dr. med. Anette Wahl-Wachendorf (Vizepräsidentin) Dr. med. Heinz-Joh. Bicker Dr. med. Uwe Gerecke Susanne Liebe Dr. med. Vera Stich-Kreitner Inhaltlich verantwortlich gemäß § 6 MDStV: Dr. med. Wolfgang Panter  
Kontakt  
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme und löschen sie, wenn Ihre Anfrage erledigt ist oder Sie der weiteren Verarbeitung widersprechen. Weitere Infos dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.