LV Sachsen | Extern

Interprofessionelles Kolloquium für Akteure des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Gemeinsame Veranstaltung der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft, des Verbandes Deutscher Betriebs- und Werksärzte e. V. Landesverband Sachsen und des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Zielgruppe

Betrieblicher Arbeits- und Gesundheitsschutz in Deutschland steht auf einem sicheren Fundament aus staatlichen Gesetzen, berufsgenossenschaftlichen Vorschriften und unter anderem dem Engagement von Sicherheitsfachkräften und Betriebsärzten. Das Kolloquium will sich in Sachsen genau den Fragen öffnen, die sich an den Schnittstellen der Gesetzgebung und der konkreten Umsetzung auf betrieblicher Ebene für die Akteure des Betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes tagtäglich vor allem auch in der Betreuung von klein- und mittelständischen Unternehmen ergeben.


In der ersten Hälfte der Veranstaltung stehen aktuelle Themen aus der betriebsärztlichen Betreuung mit enger thematischer Nähe zur Arbeitssicherheit im Vordergrund. Im Anschluss treffen Vertreter des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, der Verwaltungsberufsgenossenschaft und des VDBW Landesverbands im Sinne eines »interaktiven Forums« auf Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Betriebsärzte, um auf der Grundlage von Impulsvorträgen miteinander ins Gespräch zu kommen. Neben rein fachlichen Fragestellungen ist es ein besonderes Anliegen, insbesondere die Bedarfe der Arbeitsschutzakteure einerseits und der staatlichen und gewerblichen Unterstützer andererseits zu konkretisieren, um in einer sich ändernden Arbeitswelt Betreuungs- und Beratungskonzepte zu überprüfen. Das Kolloquium soll auch ganz gezielt bisherige Konzepte zur Betreuung von klein- und mittelständischen Unternehmen hinterfragen und im Sinne eines best-practice-sharing unter den Sicherheitsfachkräften und Betriebsärzten auch konkrete Verbesserungsmöglichkeiten bzw. konzeptionelle Denkanstöße generieren.

Programm

ab 12:30 Uhr Anmeldung

13:30 – 13:45 Uhr Begrüßung und Einführung

13:45 – 14:30 Uhr Übergabe von Patientenakten | Dr. med. Uwe Gerecke

14:30 – 15:15 Uhr Mutterschutz
- in Schulen und KiTas | Dr. med. Tobias Pardula/Susanne H. Liebe
- in Betrieben der Gesundheitswirtschaft | Dr. med. Melanie Weiss

15:15 – 15:45 Uhr Kaffeepause

15:45 – 16:15 Uhr KPZ-Betreuungskonzept durch die VBG | Thomas Jähnig

16:15 – 17:15 Uhr »Interaktives Forum« zu Fragen der Betreuung von KMU

17:15 – 17:30 Uhr Zusammenfassung und Verabschiedung

17:30 – 19:00 Uhr Get-together

Referent

Dr. med. Uwe Gerecke
Facharzt für Arbeitsmedizin, Umweltmedizin, Sportmedizin, Notfallmedizin, Suchtmedizin, Ärztliches Qualitätsmanagement – CDMP | enercity - Ltd. Betriebsarzt

Dr. med. Tobias Pardula
Facharzt für Arbeitsmedizin, Zentrum für Arbeit und Gesundheit Sachsen GmbH

Susanne H. Liebe
Fachärztin für Arbeitsmedizin Leiterin der Abteilung Arbeits- und Gesundheitsschutz | Leiterin des Betriebsärztlichen Dienstes | Vorsitzende des VDBW LV Sachsen |
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden

Dr. med. Melanie Weiss MBA
Fachärztin für Arbeitsmedizin, Fachärztin für Innere Medizin, Umweltmedizin und Suchtmedizin | Universitätsklinikum Leipzig | Leiterin ZE Arbeitsmedizin und
Arbeitssicherheit | Leiterin Betriebliches Gesundheitsmanagement

Thomas Jähnig
Aufsichtsperson, Koordination KPZ-Betreuung, VBG München

 

Melden Sie sich bitte bis zum 06.12.2019 an.


Veranstaltungsort

VBG Dresden

Wiener Platz 6, 01069 Dresden