LV Niedersachsen | Extern

Gute Arbeit ist die beste Medizin – neue Formen der Arbeit und ihre Auswirkungen

Welche Erscheinungsformen haben psychische Belastungen? Welche neuen Anforderungen gibt es in der Arbeitswelt, die psychische Belastungen nach sich ziehen können? Und wie kann man diese erkennen, ihnen vorbeugen und mit ihnen umgehen? Welche Maßnahmen können in Unternehmen ergriffen werden, um die Beschäftigten zu entlasten? Mit unserer Veranstaltung greifen wir diese und weitere Fragen mittels Fachvorträgen, Workshops und der Möglichkeit zum gemeinsamen Dialog auf.

Zielgruppe

Betriebliche Führungskräfte, Personalverantwortliche, betriebliche Interessenvertretungen, BetriebsärztInnen, BetriebssozialarbeiterInnen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, ArbeitsschutzexpertInnen, Beschäftigte in psychiatrischen Institutionen und Einrichtungen sowie Interessierte.

Programm

8.30 Uhr Anreise und Anmeldung
Moderation Dr. Uwe Gerecke, VDBW

9.30 Uhr Grußworte
Hauke Jagau, Präsident der Region Hannover und Schirmherr des Bündnisses gegen Depression in der Region Hannover
Uwe Blanke, Bündnis gegen Depression in der Region Hannover

9.45 Uhr Depressionen erkennen, verstehen und behandeln
Prof. Dr. Marcel Sieberer, Ärztlicher Direktor, KRH Psychiatrie, Langenhagen und Wunstorf

10.15 Uhr Werden immer mehr Menschen psychisch krank? – Ausgewählte Ergebnisse und Trendanalysen zur psychischen Gesundheit in Deutschland
Dr. phil. Ulfert Hapke, Robert-Koch-Institut (RKI), Berlin

10.45 Uhr Pause

11.15 Uhr Begrenzt entgrenzt – Gesundheitsressourcen und psychische Belastung von Wissensarbeiter*innen
Dr. Anja Wartmann, symbioun – Ihr Partner für Prävention und Gesundheitsförderung, Gotha

11.45 Uhr Psychische Belastungen in der modernen Arbeitswelt – Neue Herausforderungen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz
Ines Catharina Wulf, M. Sc., Projektkoordinatorin im BMBFVerbundprojekt PragmatiKK am Institut für Medizinische Soziologie, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

12.15 Uhr Mittagspause

13.00 Uhr Parallele Workshops

  1. Welche Wege führen in »gute Arbeit«? Zukunftsfähige Konzepte der beruflichen Rehabilitation
    Dipl.Psych. Annette Theißing, Abteilungsleitung, beta-REHA, Hannover
  2. Unterstützung bei psychischer Beanspruchung – was können Betriebe tun?
    Dr. Martina Brack, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Werksärztin, Volkswagen AG
  3. Hilfe finden – die Arbeit der Beratungsstellen
    Maren Kanngießer, Diplom-Pädagogin, Geschäftsstellenleiterin der Praxis für psychosoziale Beratung e.V. Hannover
  4. Die Gefährdungsanalyse psychischer Belastungen im Betrieb
    Dipl. Psych. Antje Juschkat, Zentrale Unterstützungsstelle Arbeitspsychologie im Gewerbeärztlichen Dienst Niedersachsen und Dr. Uwe Gerecke, VDBW

15.00 Uhr Ausklang bei Netzwerk-Kaffee und Kuchen

Anmeldung bitte bis Dienstag, 1. Okt. 2019 bei Marion Vilches, Arbeit und Leben Nds. Mitte gGmbH

Tagungsgebühr 70 Euro pro Person.

Bitte überweisen Sie die Gebühr zeitgleich mit Ihrer Anmeldung auf das Konto von Arbeit und Leben Hannover, Bank für Sozialwirtschaft, DE84 2512 0510 0009 4702 00. Bitte geben Sie unbedingt Ihren vollständigen Namen, Ihre Adresse sowie als Verwendungszweck »Gute Arbeit 16.10.2019, 186418« an.


Veranstaltungsort

Haus der Region

Raum N001, N002, N003, Hildesheimer Str. 18, 30169 Hannover