Zurück zur Seitendarstellung | Seite ausdrucken

Pfad: Verband > Mitgliedschaft

Mitglied im VDBW

Eine gesunde Entscheidung

Eine breite Mitgliederbasis ist die zentrale Grundlage, um den betriebsärztlichen Berufsstand und den Berufsverband auch in der Zukunft stark und erfolgreich zu positionieren. Vielfach werden Sie in ihrem Umfeld von neugierigen Kollegen angesprochen, welchen Vorteil eine Mitgliedschaft im VDBW bietet. Oder es ergibt sich aus einem Gespräch, dass man grundsätzlich über den Beruf diskutiert und die Kollegen von einer Mitgliedschaft überzeugen möchte. Dazu gibt es jetzt eine kleine Broschüre, die unter dem Motto „Mitglied im VDBW. Eine gesunde Entscheidung“. helfen kann, die Argumente zu unterstreichen und Interessenten den Zugang in den Verband erleichtern kann.

Vorteile für Mitglieder

  • Informationen durch das Mitgliedermagazin VDBWaktuell. Mit diesem Magazin werden die Mitglieder über aktuelle arbeitsmedizinische und gesundheitspolitische Themen, laufende Projekte, Europäische Aktivitäten, Rechtsvorschriften und Fachveranstaltungen informiert.
  • Der Verband berät und unterstützt seine Mitglieder in allen Fragen des betriebsärztlichen Arbeitsbereiches und ist akzeptierter und gefragter Ansprechpartner von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft rund um das Thema Arbeitsmedizin.
  • Ermäßigung der Teilnahmegebühr für den jährlich stattfindenden Deutsche Betriebsärzte-Kongress

Mitglied werden

Der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V., kurz VDBW genannt, ist der  Berufsverband Deutscher Arbeitsmediziner und vertritt seit über 60 Jahren die Interessen seiner rund 3.000 ärztlichen Mitglieder im gesamten Bundesgebiet. Der VDBW ist der Zusammenschluss von Betriebs- und Werksärzten und anderen arbeitsmedizinisch tätigen Ärzten aus Praxis und Wissenschaft. Der VDBW wurde 1949 in Leverkusen gegründet und repräsentiert rund ein Drittel aller Betriebsärzte in Deutschland. Die organisierten ärztlichen Kolleginnen und Kollegen kommen aus allen Bereichen der betriebsärztlichen Tätigkeit, beispielsweise aus internationalen Großunternehmen, Verwaltungen, Betriebsarztzentren oder aus der freiberuflichen eigenen Praxis. Verbandsaufgaben sind vor allem

  • die Förderung aller Maßnahmen, die der arbeitsmedizinischen Betreuung der arbeitenden Bevölkerung in Deutschland dienen, insbesondere Förderung der Qualität der arbeitsmedizinischen Betreuung
  • Maßnahmen der Gesundheitsförderung und der Prävention in den Betrieben
  • die Förderung der Zusammenarbeit mit den für die Arbeitsmedizin maßgeblichen Fachdisziplinen und Institutionen,
  • die Mitgestaltung arbeitsmedizinischer Programme unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Anforderungen der Arbeitswelt,
  • die Förderung von Auswertung und Gewinnung arbeitsmedizinischer Erkenntnisse und ihre Weitergabe zur Anwendung in der Praxis,
  • die Mitwirkung bei der Ausbildung, Weiterbildung und Fortbildung von Ärzten und nichtärztlichem, arbeitsmedizinischen Personal auf dem Gebiete der Arbeitsmedizin.

Die Mitglieder sind als Fachberater in zahlreichen Institutionen tätig, der VDBW seinerseits entsendet Mandatsträger in wichtige fachliche und berufspolitische Gremien und Arbeitsgruppen, wie z.B. bei:

  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Bundesministerium für Gesundheit
  • Sozialministerien der Länder (Fachbeiräte)
  • Bundesärztekammer (Ausschuss und ständige Konferenz Arbeitsmedizin)
  • Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
  • Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit e.V. (Basi)
  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
  • Europäische Fachärztevereinigung UEMS (Sektion Arbeitsmedizin)

Der Verband organisiert den jährlichen Deutschen Betriebsärzte-Kongress, zuletzt 2013 in Bremen und aktuell 2014 in Nürnberg, außerdem regionale Veranstaltungen auf Landesverbandsebene. Ein weiterer Schwerpunkt bildet die jährliche Fortbildungsveranstaltung für arbeitsmedizinisches Assistenzpersonal. Zahlreiche VDBW-Mitglieder sind Referenten bei Weiter- und Fortbildungsveranstaltungen der Akademien für Arbeitsmedizin (auch Sozial-, Rehabilitations-, Umweltmedizin). Mit dem regelmäßigen Mitgliedermagazin VDBW-aktuell, werden die Mitglieder über aktuelle arbeitsmedizinische und gesundheitspolitische Themen, laufende Projekte, Europäische Aktivitäten, Rechtsvorschriften und Fachveranstaltungen informiert. Der Verband berät und unterstützt seine Mitglieder in allen Fragen des betriebsärztlichen Arbeitsbereiches und ist akzeptierter und gefragter Ansprechpartner von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft rund um das das Thema Arbeitsmedizin.

 

 

VDBW e.V.

Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte
Berufsverband Deutscher Arbeitsmediziner

Geschäftsstelle Karlsruhe

Friedrich-Eberle-Str. 4 a
76227 Karlsruhe

Telefon +49 721 9338-180
Telefax +49 721 9338-188

info@no-spam.vdbw.de
www.vdbw.de

Sind Sie schon Mitglied?

Der Jahresbeitrag wird gemäß der jeweils gültigen Beitragsordnung erhoben.