Gut geschützt mit Impfungen

Aufgaben der Arbeitsmedizin

Impfung Arbeitsmedizin

Der Arbeitsmediziner sorgt für einen ausreichenden Impfschutz der Mitarbeiter des von ihm betreuten Unternehmens. Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten gesundheitlichen Präventionsmaßnahmen.

Nach der Grundimmunisierung im Säuglings- bzw. Kleinkindalter ist bis zum Lebensende durch regelmäßige Auffrischimpfungen sicherzustellen, dass der notwendige Impfschutz erhalten bleibt. Nichtsdestotrotz sind viele Erwachsene nachlässig, was die Auffrischung von Impfungen angeht.

Die Arbeitsmedizin macht durch Aufklärungskampagnen, Beratungsangebote und Informationsveranstaltungen im Unternehmen die Mitarbeiter auf die Notwendigkeit regelmäßiger Impfungen aufmerksam und bietet gleichzeitig für die Mitarbeiter den Service, die Impfungen bei ihnen durchzuführen.

Neben dem Angebot an Standard-Impfungen wie Tetanus, Diphtherie, Hepatitis etc. kann z.B. eine betriebliche Impf-Aktion zu Zeiten einer Grippewelle verhindern, dass die komplette Belegschaft einer Abteilung reihum krankheitsbedingt ausfällt.

Betriebsarzt suchen

Download Leitbild

Leitbild der Arbeitsmedizin (PDF 31 KB)

 
  • zerotorrents.com
  • torrentgrab.com
  • nicetorrents.com