Pfad: Fortbildung >

Block II - 30. Juni/01. Juli 2017

Fortbildung Psychosomatische Grundversorgung für Betriebsärzte in Bonn

Die große Bedeutung der Thematik psychischer und psychosomatischer Erkrankungen in der Arbeitswelt deckt sich unter anderem mit den Untersuchungen der WHO sowie den Ergebnissen des Bundes Gesundheitssurvey, welche die hervorgehobene Relevanz dieser Erkrankungen für das Gesundheitssystem zeigen.

Dies kann zu erheblichen Beeinträchtigungen in der Leistungsfähigkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern führen. Daher gilt es, durch arbeitsgestalterische und arbeitsorganisatorische Maßnahmen im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung psychische Gefährdungen zu minimieren, gleichzeitig aber auch Menschen die von solchen Erkrankungen betroffen sind, frühzeitig zu helfen.

Durch ihren spezifischen Zugang zur Arbeitswelt hat die Arbeitsmedizin dabei eine herausragende Bedeutung besonders im Sinne der Früherkennung und Frühbehandlung.

Im 5-Säulen-Modell wird verdeutlicht, dass neben der Psychoedukation die arbeitsplatzbezogene Prävention, die arbeitsplatzbezogene Beratung, die gezielte Versorgung sowie die Rehabilitation einschl. der Inklusion zentrale Aspekte für
den Erhalt der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz sind.

Daher hat das Netzwerk Psychische Gesundheit aus der Deutsche Gesellschaft
für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) und dem Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V. (VDBW) ein Fortbildungscurriculum konzipiert, um den vielfältigen Wunsch nach entsprechender Kompetenzerweiterung von Arbeits- und Betriebsmedizinern zu entsprechen.

Nach der Weiterbildungsordnung ist der Erwerb der Fachkunde Psychosomatische Grundversorgung an eine Weiterbildung über 80 Stunden unterteilt nach (a) Wissen über Diagnostik, Prävention und Therapie, psychischer Störungen (20 Stunden), (b) psychologischer Gesprächsführung (30 Stunden) und (c) Balint-Gruppenarbeit (30 Stunden) gebunden.

DGPPN und VDBW haben sich bewusst entschlossen, bei den Weiterbildungsveranstaltungen, die jeweils in Bonn stattfinden werden, den 30-stündigen Block zu Balint-Gruppen nicht mit anzubieten. Denn Balint-Gruppen finden überall in Deutschland statt und können dort mit weniger Aufwand besucht werden (30 Stunden).

Die Ärztekammer Nordrhein hat in Aussicht gestellt, dass nach Teilnahme an den 5 Fortbildungskursen in Bonn mit 50 Stunden und 30 Stunden Balint-Gruppen (ortsunabhängig) die „Zertifizierung Psychosomatische Grundversorgung“ erfolgen kann.

Durch die enge Zusammenarbeit von Psychiatern und Psychotherapeuten und Arbeitsmedizinern bei der Entwicklung des Curriculums wird der spezifische Zugang aber auch die Komplexität in der Arbeitswelt herausgearbeitet.

Die angebotenen Veranstaltungen können einzeln aber auch als Ganzes gebucht. Sie werden revolvierend im nächsten Jahr erneut angeboten, so dass Kolleginnen und Kollegen, die in diesem Jahr nicht alle Termin wahrnehmen können, dies im nächsten Jahr ergänzen können.

Voraussetzung zur Durchführung der einzelnen Kursangebote ist eine Mindestteilnehmerzahl von 20 Anmeldungen.

Wie bereits im 5-Säulen-Modell dargelegt (Literatur Berger, VDBWaktuell Dezember 2016), ist die enge Zusammenarbeit von Hausärzten, Arbeitsmedizinern, Psychiatern und Physiotherpeuten und Psychologischen Psychtherapeuten notwendig, um den ganzheitlichen Anspruch für die Versorgung psychischer Erkrankter sicherzustellen.

Ziel dieses Curriculums ist es, Betriebsärzte zu befähigen, bei betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Bedarf an weiterer Diagnostik und Therapie im Hinblick auf psychische Störungen zu erkennen. Die wichtigsten Krankheitsgruppen auf dem psychischen Sektor werden in dem Curriculum vermittelt.

Mit dem Curriculum wollen wir einen Beitrag zur Verbesserung der psychischen
Gesundheit im Betrieb leisten.

Seminarzeiten:
Block I – 19./20. Mai 2017 - 11 Lehreinheiten
Dozenten: Berger, Herpertz, Maier, Panter

Block II - 30. Juni /01. Juli 2017 - 11 Lehreinheiten
Dozenten: Berger, Hupfer, Panter, Hurlemann


Block III - 15./16. September 2017 - 11 Lehreinheiten
Dozenten: Maier, Panter, Straeter, Konkol

Block IV - 17./18. November 2017 -11 Lehreinheiten
Dozenten: Berger, Hupfer, Panter

Block V - 01. Dezember 2017 (Eintagesseminar - 6 Lehreinheiten
Dozenten: Panter, Straeter, Konkol, Maier

Teilnahmegebühr:
200,00 Euro für eine Wochenendseminarveranstaltung bei Einzelbuchung
180,00 Euro für eine Wochenendveranstaltung bei Komplettbuchung

Verantaltungsort:
Universitätsclub Bonn – Konviktstraße 9, 53113 Bonn
Anfahrt unter www.uniclub-bonn.de/club/anfahrt.htm

Veranstaltungsdurchführung:
VDBW Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V.
DGPPN Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie,
Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V.

Anmeldungen online unter www.vdbw.de oder per Fax unter 0721 93 38 188 möglich.

Flyer_Fortbildung Psychosomatische Grundversorgung für Betriebsärzte

Anmeldefax_Fortbildung Psychosomatische Grundversorgung für Betriebsärzte

Download Veranstaltungsübersicht 2017

für Betriebs- und Werksärzte

für Assistenzpersonal