Pfad: Startseite > Arbeitsmedizin > Was leisten Betriebsärzte? > Arbeitsfähigkeit

Betriebsärzte erhalten die Arbeitsfähigkeit

Was Betriebsärzte leisten

Der gesundheitsbedingte Ausfall eines Mitarbeiters öffnet in jedem Unternehmen eine schmerzliche Lücke mit vielfältigen Konsequenzen für Belegschaft und Geschäftsführung. Die Erhaltung der Arbeitsfähigkeit durch Vorbeugung und aktive Unterstützung bei der Wiedereingliederung ist eine der Kernaufgaben arbeitsmedizinischer Betreuung. Betriebsärzte leisten hier einen wesentlichen Beitrag zur betrieblichen Stabilität. Mit ihrem medizinischen Wissen, vor allem aber mit ihrer detaillierten Kenntnis des Betriebes, seiner Abläufe und seiner Anforderungen sichern Betriebsärzte durch Vorsorge, aktive Gesundheitsförderung und unterstützende Nachsorge langfristig die Arbeitsfähigkeit.

  • Durch Vorsorgeuntersuchungen überwachen Betriebsärzte gesundheitliche Entwicklungen, vergleichen diese mit der Gesamtbevölkerung und der Branche und können so frühzeitig ungünstige Entwicklungen identifizieren und Gegenmaßnahmen vorschlagen. Dies geschieht lange bevor die ersten Krankheitsausfälle auftreten können.
  • Durch Gesundheitsförderung im Betrieb werden betriebsspezifische Chancen genutzt, die Gesundheit der Mitarbeiter zu stärken. Hierdurch werden langfristige Gesundheitstrends verbessert und Verhaltensmuster positiv beeinflusst, bis hin zur persönlichen Lebensführung.
  • Durch individuelle Rehabilitation auch nach schwersten Krankheiten oder Unfällen sorgen Betriebsärzte dafür, dass betroffene Mitarbeiter frühestmöglich an ihren Arbeitsplatz zurückkehren und ihre Aufgabe wieder wahrnehmen können. Mit fundierter Beratung ermöglichen sie, dass medizinische Notwendigkeiten in die Betriebsabläufe integrierbar werden und dass Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen weiter produktiv tätig sein können.

Betriebsarzt suchen