Pfad:

Arbeitsmedizin

19.04.10

Wiedereingliederung - ein Leitfaden für Betriebsärzte und Personalverantwortliche

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

vor 5 Jahren hat das Präsidium den Grundsatzbeschluss gefasst, Ihre betriebsärztliche Arbeit mit Leitfäden zu wichtigen Themen zu unterstützen, fachliche Informationen mit präsentablen Formaten zu verknüpfen und Unterlagen zu erarbeiten, die an andere betriebliche Akteure, z.B. Personalverantwortliche weitergegeben werden können.

Der erste Leitfaden aus dem Jahr 2005 mit den Titeln „Erfolgreiches Comeback“ und „Zur richtigen Zeit am richtigen Ort“ drehte sich um das Thema Wiedereingliederung. Nicht nur durch die gesetzliche Verankerung der betrieblichen Wiedereingliederungsmanagements nach § 84, Abs. 2 SGB IX hat sich das Thema, die zentrale Rolle von Betriebsärzten, der Leitfaden des VDBW, zahlreiche Aktivitäten und  Veröffentlichungen zu einer absoluten Erfolgsgeschichte  entwickelt. Insgesamt 10.000 Leitfäden zur Wiedereingliederung und mehrere tausend Patientenflyer wurden bei uns angefordert. Mit unterstützenden Plakaten, die die Bedeutung der Wiedereingliederung und die betriebsärztliche Kompetenz unterstreichen, vorbereiteten Power-Point-Mustervorträgen, die von allen Verbandsmitgliedern genutzt und individuell angepasst werden können sowie weiteren arbeitserleichternden Materialien wie Musterbriefen und Checklisten haben wir erfolgreich ein Thema besetzt.

Das Interesse an Fragen rund um die Wiedereingliederung ist ungebrochen. Ungeachtet der Erfolge unserer Arbeit ist nach wie vor in den Betrieben vor Ort noch vieles zu tun,  Überzeugungsarbeit zu leisten und Lösungen zu suchen. Die Wiedereingliederung und langfristige Integration von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit andauernden Funktionsstörungen oder Behinderungen in den Arbeitsprozess gehört unverändert zu den anspruchsvollsten Aufgaben des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Der dauerhafte Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit ist für die betroffenen Mitarbeiter von existentieller Bedeutung. Unternehmen haben nicht nur die gesetzliche Verpflichtung, sondern aufgrund der wirtschaftlichen Bedeutung ein massives Interesse an einer nachhaltigen betrieblichen Wiedereingliederung bewährter und erfahrener Leistungsträger. Das betriebliche Eingliederungsmanagement gehörte schon immer zu den Kernkompetenzen von Betriebsärzten an der Schnittstelle von Betrieb, Personalmanagement, medizinischer Versorgung, Krankenkassen und Rehabilitationsträgern. Ich bin sicher, dass immer mehr Betriebe gemeinsam mit Ihrem Betriebsarzt die Initiative ergreifen und die betriebliche Wiedereingliederung aktiv gestalten, denn damit gewinnen sie nicht nur erfahrene und hoch motivierte Beschäftigte zurück, sondern beeinflussen auch das Betriebsklima und die Motivation aller Beschäftigten positiv.

Um die Entwicklung und die Erfahrungen der letzten 5 Jahre aufzunehmen und zur Verfügung zu stellen, haben wir jetzt den Leitfaden überarbeitet und erweitert und stellen ihn in einer Neuauflage allen Mitgliedern für ihre Arbeit zur Verfügung. Der überarbeitete Leitfaden „Wiedereingliederung “ soll Ihnen helfen, Ihre Position noch nachhaltiger zu vertreten.

Fordern Sie die professionell gestalteten Medien gerne an. Bei Fragen oder Anregungen steht Ihnen die VDBW-Geschäftsstelle zur Verfügung.


Detlef Glomm
Vizepräsident

 
  • zerotorrents.com
  • torrentgrab.com
  • nicetorrents.com