Pfad:

Arbeitsmedizin

06.07.11

„Evaluation der Weiterbildung“

Mit dem Projekt „Evaluation der Weiterbildung” wollen die Bundesärztekammer und die Landesärztekammern Stärken und Schwächen des ärztlichen Weiterbildungssystems ausloten. Befragt werden weiterzubildende Ärztinnen und Ärzte (WBA) und Weiterbildungsbefugte (WBB).

Die Situation von Ärztinnen und Ärzten, die sich in Weiterbildung befinden (WBA), steht seit Jahren im Mittelpunkt zahlreicher Debatten auf Bundes- und Länderebene. Die Rahmenbedingungen ärztlicher Tätigkeit haben sich in den letzten Jahren – nicht zuletzt aufgrund der Einführung von DRGs und der Ökonomisierung der Medizin – deutlich verändert.

Um einerseits eine gute Weiterbildung zu garantieren, andererseits aber auch dem zunehmenden Ärztemangel in der Patientenversorgung entgegenzuwirken und den ärztlichen Nachwuchs zu motivieren, nicht in andere Berufsfelder zu wechseln oder ins Ausland abzuwandern, hat die Bundesärztekammer in einem gemeinsamen Projekt mit den Landesärztekammern eine Evaluation der Weiterbildung in Deutschland auf der Basis des bereits seit Jahren etablierten Erhebungsverfahrens in der Schweiz durchgeführt.

Die Auswertungen können Sie auf der Internetseite der Bundesärztekammer unter folgendem Link abrufen: http://bundesaerztekammer.de/eva/fachgruppen-ergebnisse2009

Ihre Mithilfe ist gefragt!
Bitte engagieren Sie sich auch in der Befragungsrunde 2011 für die Evaluation und unterstützen Sie alle Maßnahmen zur Qualitätssicherung der Weiterbildung, um den ärztlichen Nachwuchs für eine Tätigkeit in der kurativen Medizin in Deutschland zu begeistern.

Alle Weiterbildungsstätten sind aufgefordert, sich für eine hohe Beteiligung zu engagieren.

Informationen für die zweite Befragung (Juni – August 2011) finden Sie unter www.evaluation-weiterbildung.de

 
  • zerotorrents.com
  • torrentgrab.com
  • nicetorrents.com